Home | Mobilheim mieten | Bilder | Kleinvaarwater |Sehenswürdigkeiten | Touren und Aktivitäten | Geschichte der Insel | | Anreise | Kontakt

Das Wattenmeer der Insel AMELAND

Das Wattenmeer...Eine Welt zwischen Ebbe und Flut ..Die Wadden, die Gezeiten, das Leben im Wattenmeer.
Lesen Sie hier auf Ameland-Reisen Wissenwertes über das Wattenmeer...


 

 

  

Wattenmeer auf Ameland

wattenmeer ameland

 

 

 

 

 

wattenmeer ameland

 

 

 

Die Wadden:

Eine Welt zwischen Ebbe und Flut
Zwischen Den Helder und dem dänischen Esbjerg erstreckt sich ein Naturgebiet, das in der ganzen Welt einzigartig ist. Das Watt ist eine Welt für sich, eine Welt mit zwei Gesichtern, wo im Wechsel Ebbe und Flut, Sand und Wasser dominieren. Aufgereiht wie die Perlen einer Kette schützen etwa fünfzig kleinere und größere Inseln die Untiefen des Wattenmeeres. Die Kette beginnt bei den fünf niederländischen Watteninseln, die - jede für sich - eine eigene Ausstrahlung und einen eigenen Charakter haben. Im Wattenmeer wimmelt es von Leben. Zweimal am Tag trägt der Flutstrom Schlick und Plankton aus der Nordsee ein, wovon sich ein Großteil auf den Sandbänken ablagert. Zudem wärmt sich das untiefe Wasser des Wattenmeeres im Sommer schnell auf, was günstig ist für ein rasches Wachstum der Algen. Sie bilden die Basis für den enormen Nahrungsreichtum, an dem die Bewohner des Wattenmeeres - unzählige Fische, Vögel und Seehunde - sich laben können.

 

Die Gezeiten:

Die Gezeiten bestehen aus Ebbe und Flut und werden von der Anziehungskraft der Sonne und des Mondes verursacht. Durch die Anziehungskraft des Mondes formt das Wasser auf der mondzuge-wandten Seite der Erde eine Art Beule. Der Mond hebt das Wasser ein wenig an. Weil die Erde sich dreht, dreht sie sieh unter dem Wasser hindurch. Es sieht dann so aus, als ob eine Menge Wasser vorbeizieht, eine Flutwelle.Flut ist die gesamte Periode zwischen Niedrigwasser und Hochwasser. Sobald das Wasser wieder sinkt, spricht man von Ebbe. Die
Flutwelle, die bei uns für Hochwasser sorgt, kommt vom Atlantischen Ozean und sorgt nicht überall für gleich hohes Wasser. Dort wo das Wasser weniger Platz hat, wird es sich höher stauen und wo es mehr Platz hat, wie auf der Nordsee, werden die Unterschiede zwischen Hoch- und Niedrigwasser etwas geringer sein. Zwei Mal in 24 Stunden erreicht das Wasser seinen Höchststand und zwei Mal seinen niedrigsten Stand, jeden Tag beginnt die Tide 50 Minuten später.

 

  

Wattenmeer auf Ameland

Leben im Wattenmeer:


Um als Pflanze oder Tier im Wattenmeer leben zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Schließlich ist es nicht leicht, in einem Gebiet zu leben, das sich abwechselnd in Land und dann wieder in ein Meer verwandelt. Dem steht jedoch entgegen, dass das Wattenmeer enorme Mengen an Nährstoff liefert. Verschiedene Pflanzen- und Tierarten nehmen diese Nährstoffe auf. Diese Pflanzen und Tiere werden von anderen Tieren gefressen, die selbst auch wieder gefressen werden. So entsteht eine Futterkette, aus der zu ersehen ist, dass alle Pflanzen und Tiere in der Natur von einander abhängig sind.

Am Beginn der Futterkette im Wattenmeer steht das Plankton: mikroskopisch kleine Pflanzen, die von Muscheln, wie der Gemeinen Herzmuschel oder der Miesmuschel, aus dem Wasser gesiebt werden.

Diese Tiere werden aufgefressen von z.B. Wattvögeln oder Plattfischen.Die letztere Gruppe wiederum dient als Futter für die Seehunde. Tote Pflanzen oder Tiere werden von der Müllabfuhr der Natur -Schimmel und Bakterien - wieder zu Futter für das Plankton verarbeitet. Jede Kette führt also wieder zum Anfang zurück. Es gibt beispielsweise Tiere, die ihre eigene Art fressen. So fressen wirbellose Bodentiere wie Seesterne oder Krabben andere lebende, wirbellose Bodentiere wie Muscheln, manche Fische fressen einander und wenn eine Krabbe sich häutet, läuft auch sie Gefahr, von Artgenossen gefressen zu werden. Eine Futterkette ist also nicht immer eine simple Aneinanderreihung von einander.

wattenmeer ameland

 

wattenmeer ameland

 

 

  

Wattenmeer ist UNESCO Weltnaturerbe

Am 26.6.2009 wurde das Wattenmeer vom Welterbe-Komitee zum UNESCO-Weltnatur-Erbe ernannt und kann nun im gleichen Atemzug mit weltberühmten Naturwundern wie dem Great Barrier Riif in Australien,dem Grand Canyon in den USA, dem Kilimandscharo in Afrika und den Galapagos-Inseln im Pazifischen Ozean genannt werden.

Die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) verleiht diese besondere Auszeichnung dem rund 400 Kilometer langen Küstenstreifen von den Niederlanden bis an die Grenze Dänemarks. Wir sind ganz stolz darauf, weil UNESCO strikte Richtlinien kennt, wenn es sich händelt um eine Auszeichnung als Weltnaturerbe.

 

Warum ist das Wattenmeer UNESCO Weltnaturerbe geworden?

 

Voraussetzungen für die Aufnahme eines Gebietes in die Welterbeliste sind sein außer-gewöhnlicher universeller Wert, seine Unversehrtheit und dass der Schutz des Gebietes gewährleistet ist. Die UNESCO wendet verschiedene Kriterien an, um zu beurteilen, ob ein Gebiet oder eine Landschaft für das Prädikat „Weltnaturerbe" in Betracht kommt.

 

Das Wattenmeer wurde unter drei Kriterien als Weltnaturerbe angemeldet: 
Biodiversitäts-Kriterium": Bedeutung für die Erhaltung der biologischen Vielfalt und bedrohter Arten weltweit
Ökologie-Kriterium": ökologische und biologische Prozesse in der Entwicklung von Ökosystemen
Geologie-Kriterium": geologische Prozesse sowie geomorphologische und physiographische Merkmale.    

                                                                                                                     

Seltene Vielfalt

 

Das Wattenmeer bietet viele verschiedene Lebensräume und damit ein Zuhause für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Rund 10.000 Arten von einzelligen Organismen, Pilzen, Pflanzen und Tieren wie Würmer und Muscheln, Fische, Vögel und Säugetiere leben hier. Jedes Jahr legen rund 10 bis 12 Millionen Vögel auf ihrer Durchreise von den Brutgebieten in Sibirien, Skandinavien oder Kanada zu ihren Überwinterungsgebieten in Westeuropa und Afrika oder zurück eine kurze oder längere Rast im Wattenmeer ein. Nur hier finden sie genug Nahrung, um die Tausende von Kilometern lange Reise machen zu können.

                                                                       

Wo Naturkräfte walten

 

Das Wattenmeer zeigt auf einmalige Weise, wie sich Pflanzen und Tiere an die ständig wechselnde Landschaft anpassen. Zwischen Ebbe und Flut, an der Schnittstelle von Land und Meer, wo Süßwasser und Salzwasser aufeinander treffen, leben viele ökologische Spezialisten. Geformt von den Kräften der Natur, von Wind, Sand und Gezeiten, haben sich ganz besondere Lebensgemeinschaften gebildet. Naturvorgänge können sich hier noch weitgehend unbeeinflusst vom Menschen entfalten.

 

Jung und ursprünglich

 

Das Wattenmeer ist eine sehr junge Landschaft mit Salzwiesen und Dünen, Wattflächen und Sänden, die durch Wind und Gezeiten ständig neu geformt wird. Trotz seines geringen Alters erzählt das Wattenmeer viel von der Erdgeschichte. Seine Entwicklung begann in der letzten Eiszeit (vor 10.000-12.000 Jahren) und geht ständig weiter. Bis heute und manchmal innerhalb weniger Tage kann man im Wattenmeer selbst erleben, wie die natürliche Dynamik die Landschaft immer wieder neu gestaltet.

 

Was macht das Wattenmeer so einmalig?

 

Das Wattenmeer ist eine außergewöhnlich dynamische Landschaft. Nirgendwo auf der Welt hat sich unter dem Einfluss der Gezeiten eine vielfältigere Landschaft entwickelt, die sich noch heute immer wieder verändert. 
Ein ausgedehntes System aus großen Wattströmen und kleinen Prielen durchzieht weite Wattflächen und säumt feste, trocken fallende Sände. Muschelbänke, dichte Seegraswiesen und weiches Schlickwatt bieten vielen Tieren Nahrung. Blühende Salzwiesen im ausgedehnten Deichvorland und auf Inseln und Halligen wechseln ab mit weißen Stränden und Dünen. Diese Vielseitigkeit der Landschaft macht das Wattenmeer zu einem einzigartigen Lebensraum für mehr als 10.000 Tier- und Pflanzenarten. Für Millionen von Zugvögeln ist das Wattenmeer als Zwischenstopp und Rastgebiet unverzichtbar

 

Weitere Information unter www.wattenmeer-weltnaturerbe.de    

 

 

 

- Startseite -

 

ameland reisen



Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub in unserem Mobilheim >

 

Lassen Sie sich noch heute Ihren Wunschtermin reservieren,
schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontakt oder
rufen Sie unsere Hotline an: phone 02227 - 8089070

 

 

 

 

 

 

 

Alles auf einen Blick

Die Insel AMELAND

Service für Ihren Urlaub

Sonstiges

Ferienanlage Kleinvaarwater
Buren

Nes

Ballum

Hollum

Geschichte der Insel

Das Wattenmeer

Ameländer Express

 

Bilder von der Insel

Sehenswürdigkeiten

Touren und Aktivitäten

Fahrradverleiher auf der Insel

Einkaufen auf der Insel

Ameländer Produkte

Lokalitäten | Restaurants

Anreise

Fähre nach Ameland

 

Wichtige Adressen

 

 

Mobilheim mieten

 

Kontakt

 

 

 
 

Impressum | Links | Bilder | wichtige Adressen | Radverleiher | Einkaufen auf der Insel | Produkte | Restaurants

2017 bis ... copyright by Ameland-Reisen